„Es ist durchaus nicht dasselbe, die Wahrheit über sich zu wissen oder sie von anderen hören zu müssen.“ (Aldous Huxley)

Unser Service

für kleine und mittelgroße Medienunternehmen und Kulturbetriebe:

1.Die Unternehmensberatung ist ein exzellentes Instrument zur Verbesserung der Leistungs- und Wettbewerbs-Fähigkeit kleiner und mittelgroßer Kultur- und Medienunternehmen in allen Entwicklungs-Phasen. Um diesen einen Anreiz zur Inanspruchnahme von externen Beratungen zu geben, können den Unternehmen aus Mitteln des Bundes und des Europäischen Sozialfonds (ESF) Zuschuss-Förderungen zu den Beratungskosten gewährt werden. Zu den Beratungskosten gehören neben dem Honorar auch die Auslagen und Reisekosten der Beratung, nicht jedoch die Umsatzsteuer.

2.Der Zuschuss wird als Projekt-Förderung in Form einer Anteil-Finanzierung gewährt.

3.Zuschussberechtigt sind privatwirtschaftlich selbstständige Unternehmen aus der Medien- und Kultur-Wirtschaft (z. B. Buchhandlungen, Corporate Publishing-Anbieter, Film- und TV-Produktionsunternehmen, Film-Verleiher und Film-Vertriebsfirmen, Galerien und Kunsthandels-Betriebe, Kino-Unternehmen, Kulturfestival-Betreiber, Museen, Online-Medienanbieter, Radio- und TV-Sender, Sport-Veranstalter, Theater, Verlage), die im letzten Geschäftsjahr vor Beginn der Beratung

a) weniger als 250 Arbeitnehmer(innen) beschäftigt haben und entweder

b) einen Jahresumsatz von nicht mehr als 50,0 Mio. Euro oder

c) eine Jahresbilanzsumme von nicht mehr als 43,0 Mio. Euro erzielt haben.

Bei neu gegründeten Unternehmen, welche noch keinen Jahresabschluss erstellt haben, sind die Angaben nach Treu und Glauben zu schätzen. Das Unternehmen darf die Voraussetzungen für Mitarbeiterzahl und Jahresumsatz oder Bilanzsumme zusammen mit einem Partnerunternehmen oder verbundenen Unternehmen nicht überschreiten.

4.Gefördert werden drei Beratungsarten und zwar:

a)Allgemeine Beratungen für Medienunternehmen und Kulturbetriebe zu sämtlichen wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung.

b)Spezielle Beratungen für Medienbetriebe und Kulturunternehmen,

ba)die von Unternehmerinnen geführt werden,

bb)die von Migrantinnen oder Migranten geführt werden,

bc)die von Unternehmerinnen oder Unternehmern mit anerkannter Behinderung geführt werden,

bd)zur besseren unternehmerischen Integration von Mitarbeiterinnen oder Mitarbeitern mit Migrationshintergrund,

be)zur Gestaltung der Arbeit für Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter mit Behinderung,

bf)zur Fachkräfte-Gewinnung und -Sicherung,

bg)zur Gleichstellung und zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf,

bh)zur altersgerechten Gestaltung der Arbeit,

bi)zur Nachhaltigkeit und zum Umweltschutz.

c)Besondere Beratungen für Medienunternehmen und Kulturbetriebe in einer wirtschaftlich schwierigen Situation (Unternehmen in Schwierigkeiten), um deren Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit wiederherzustellen und Entlassungen vorzubeugen.

5.Für mehrere in sich abgeschlossene und thematisch eindeutig voneinander getrennte Beratungen können je Unternehmen pro Beratungsart innerhalb eines Zeitraumes von fünf Jahren ab dem 1. Januar 2016 insgesamt folgende Zuschüsse gewährt werden:

a)für junge Unternehmen, die nicht länger als zwei Jahre am Markt sind, zwischen 2.000,00 Euro und 3.200,00 Euro (maximal förderfähige Beratungskosten: 4.000,00 Euro),

b)für Bestandsunternehmen ab dem dritten Jahr nach Gründung zwischen 1.500,00 Euro und 2.400,00 Euro (maximal förderfähige Beratungskosten: 3.000,00 Euro) sowie

c)für Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten maximal bis zu 2.700,00 Euro (maximal förderfähige Beratungskosten: 3.000,00 Euro).

6.Nicht zuschussberechtigt sind Medienunternehmen und Kulturbetriebe,

a)die in einem Beteiligungsverhältnis zu Religionsgemeinschaften, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder zu deren Eigenbetrieben stehen;

b)über deren Vermögen ein Insolvenzverfahren beantragt oder eröffnet worden ist oder die die Voraussetzungen für die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens erfüllen;

c)die als gemeinnützige Unternehmen, Vereine oder Stiftungen fungieren.

7.Die Unternehmensberatung Dipl.-Kfm. Magnus Hirsch ist erfolgreich zertifiziert für die Durchführung von geförderten Unternehmensberatungen im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und steht Ihnen für weitere Informationen gerne zur Verfügung.